• Potenzialstudie klimaneutrale Wärmeversorgung Berlin 2035

    Am 12. Oktober wurde die von Kohleausstieg Berlin und Fridays for Future in Auftrag gegebene „Potenzialstudie klimaneutrale Wärmeversorgung Berlin 2035“ veröffentlicht. Die gute Nachricht vorweg: es ist möglich die gesamte Berliner Wärmeversorgung, die fast zur Hälfte der Berliner CO2 Emissionen ausmacht, bis spätestens 2035 CO2-neutral zu gestalten. In der Fernwärme wäre eine Umstellung auf regenerative Wärmequellen technisch sogar schon bis 2030 möglich. Damit wird klar: ein neues Erdgas-Kraftwerk in Berlin ist nicht notwendig und wäre für wirklichen Klimaschutz schädlich.

    Mehr...

  • Die Klimawende von unten kommt!

    Nach dem Erfolg der ersten Auflage, können wir für Juni die Neuauflage des „Klimawende von unten“-Handbuchs ankündigen. Ein Themenschwerpunkt diesmal ist die lokale Wärmewende.

    Mehr...

  • Bürgergutachten des Bürgerrat Klima ist da!

    Vom 26. April bis 23. Juni 2021 tagte der Bürgerrat Klima zu der Frage: Wie kann Deutschland die Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens erreichen – unter Berücksichtigung gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und ökologischer Gesichtspunkte? 160 Menschen, zufällig ausgewählt aus ganz Deutschland haben dafür über 50 Stunden lang diskutiert, Vorträge gehört und Empfehlungen formuliert. Es wurde über die Ergebnisse abgestimmt und schließlich ein finales Bürgergutachten erarbeitet - mit dem klaren Auftrag an die Politik, das 1,5° Ziel weiter zu verfolgen.
    MEHR...

Aktuelles/Termine

Am 12. Oktober haben wir unsere Potenzialstudie klimaneutrale Wärmeversorgung Berlin 2035 veröffentlicht. Die vom Fraunhofer IEE erstellte Studie zeigt, dass in Berlin ausreichend erneuerbare Wärmepotenziale vorhanden sind, um auf fossile Quellen zu verzichten. Die vollständige Studie ist hier abrufbar, das Forderungspapier der Verbände hier und die Pressemitteilung hier.

Veranstaltungen

Di. 26.10.2021 19:00-20:30 Uhr: Potenzialstudie klimaneutrale Wärmeversorgung Berlin 2035

 

BürgerBegehren Klimaschutz

Es gibt viele Wege zum Klimaschutz: Unter dem Motto „Klimaschutz selber machen“ führt unser Weg über das Engagement der Menschen vor Ort. Wir ermutigen lokale Initiativen ihre Mitbestimmungsmöglichkeiten in Form von Bürger- und Volksbegehren für die Umsetzung einer klimafreundlichen Kommunalpolitik auszuschöpfen und begleiten sie aktiv bei ihrem Weg dorthin.

BBK ist Mitglied der Klima-Allianz Deutschland

Die Klima-Allianz Deutschland ist das breite gesellschaftliche Bündnis für den Klimaschutz. Mit über 140 Mitgliedsorganisationen aus den Bereichen Umwelt, Kirche, Entwicklung, Bildung, Kultur, Gesundheit, Verbraucherschutz, Jugend und Gewerkschaften setzt sie sich für eine ambitionierte Klimapolitik und eine erfolgreiche Energiewende auf lokaler, nationaler, europäischer und internationaler Ebene ein.

 

 

Wir leben Transparenz

Einheitliche Veröffentlichungspflichten für gemeinnützige Organisationen gibt es in Deutschland nicht. Deshalb haben auf Initiative von Transparency International Deutschland e.V. Akteure aus der Zivilgesellschaft und der Wissenschaft zehn grundlegende Punkte definiert, die jede zivilgesellschaftliche Organisation der Öffentlichkeit zugänglich machen sollte. Dazu zählen unter anderem die Satzung, die Namen der wesentlichen Entscheidungsträger sowie Angaben über Mittelherkunft, Mittelverwendung und Personalstruktur.

MEHR ERFAHREN