Über BBK

BürgerBegehren Klimaschutz e.V. (BBK) ist ein gemeinnütziger Verein, der 2008 gegründet wurde. Unser Ziel ist, bundesweit Klimaschutzmaßnahmen durch Bürgerbegehren und Bürgerentscheide durchzusetzen.

Unter dem Motto „Klimaschutz selber machen“ führt unser Weg über das Engagement der Menschen vor Ort. Wir ermutigen lokale Initiativen, ihre Mitbestimmungsmöglichkeiten in Form von Bürger- und Volksbegehren (in Stadtstaaten) und anderer Formen der Bürgerbeteiligung für die Umsetzung einer klimafreundlichen Kommunalpolitik auszuschöpfen, und begleiten sie aktiv bei ihrem Weg dorthin. Dazu arbeiten wir an verschiedenen Kampagnen. Wir setzen uns zudem für die Durchführung eines bundesweiten Klimaschutz-Bürgerrates ein.

BBK arbeitet partei- und organisationsübergreifend, kostenlos und unbürokratisch. Finanziert wird unsere Arbeit durch Stiftungsförderungen und Spenden.

Unsere Satzung


 

Vorstand

Der dreiköpfige ehrenamtliche Vorstand ist für alle Angelegenheiten des Vereins zuständig, soweit sie nicht durch die Satzung einem anderen Organ übertragen sind. Er sorgt insbesondere für die Ausführung von Beschlüssen der Mitgliederversammlung.
Dr. Michael Efler, Dr. Stefan Taschner, Dr. Percy Vogel

Angaben zur Steuerbegünstigung

BürgerBegehren Klimaschutz ist nach dem letzten uns zugegangenen Freistellungsbescheid des Finanzamtes für Körperschaften I (Steuernummer 27/657/53243) vom 30.07.2019 gemäß § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer und nach § 3 Nr. 6 GewStG von der Gewerbesteuer befreit, weil der Verein ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten mildtätigen und gemeinnützigen Zwecken im Sinne der §§ 51 ff. AO dient.

Hier kann der Bescheid eingesehen werden:

FREISTELLUNGSBESCHEID

Gesellschaftliche Verbundenheit mit Dritten
Es bestehen keine gesellschaftlichen Verbundenheiten.

Namen von juristischen Personen, deren jährliche Zahlungen mehr als 10 Prozent des Gesamtjahresbudgets ausmachen
BürgerBegehren Klimaschutz erhält Zuwendungen von der GLS Treuhandstiftung für individuelles Schenken.