BBK koordiniert zusammen mit dem BUND Brandenburg das Projekt „Rettet unser Wasser“, um die Menschen in Berlin und Brandenburg für die Folgen des Braunkohleabbaus auf die Trinkwasserversorgung zu sensibilisieren. Dazu haben wir gemeinsam mit weiteren Initiator*innen, Unterstützerorganisationen und Förder*innen die online-Petition „Rettet unser Wasser – neue Tagebau ausschließen!“ durchgeführt. 25.719 Unterschriften wurden im November 2017 an die Regierungssprecher der Länder Berlin und Brandenburg überreicht. In Folge dessen hat eine Delegation des Petitionsausschusses des EU-Parlaments die Lausitz besucht und die zuständigen Behörden aufgefordert, Sicherheitsleistungen für die Rekultivierung einzuführen. Außerdem muss die EU-Kommission einen möglichen Verstoß gegen die EU-Wasserrahmenrichtlinie untersuchen.