Wärmewende von unten - das Online-Seminar!

  • Was gehört überhaupt zur Wärmewende? Ein Überblick
  • Demokratisierung der Wärmversorgung und Bürger*innenbeteiligung im Rahmen der Wärmewende
  • Referent*innen: Jana Bosse und Eric Häublein (BürgerBegehren Klimaschutz)

Heizung und die Bereitstellung von Warmwasser sind für ca. 80% des Energieverbrauchs in den Haushalten verantwortlich. Um die Klimaschutzziele einzuhalten, muss diese Energie möglichst schnell regenerativ erzeugt und Erdgas als der Hauptenergieträger der Wärmeerzeugung verdrängt werden. Dies ist eine große Herausforderung, insbesondere für die Kommunen, die Hauptakteure der Wärmewende sind. Deshalb ist es wichtig, dass Kommunen über leistungsfähige Akteure wie Stadtwerke die Wärmewende vor Ort gestalten können. In dem Lunchbreak wollen wir uns darüber austauschen, welche Handlungsspielräume die Kommune bei der Wärmewende hat, wie eine demokratische Wärmewende aussehen kann und was Bürgerinnen und Bürger dafür tun können, dass ihre Wärme grün wird.

Jetzt anmelden!

Ihr wollt an einem oder mehreren Terminen teilnehmen? Super! Einfach eintragen und ihr bekommt alle Infos per Mail, rechtzeitig vor der Veranstaltung.

 

    Mehr Infos zur Seminarreihe

    Heizen wird teurer, das Gas wird knapp und erneuerbare Energien stehen hoch im Kurs: Die „Wärmewende“ ist derzeit in aller Munde. Doch was ist das eigentlich und wie können wir als Bürger:innen dazu beitragen, dass es schneller und sozial gerecht vorgeht?

    Gemeinsam mit den Scientists For Future haben wir dafür eine Seminarreihe ins Leben gerufen. Bei ‚Wärme vor Zwölf‘ lernt ihr in eurer Mittagspause Spannendes rund um klimaneutrale Wärmeversorgung, Möglichkeiten der Beteiligung sowie Vor- und Nachteile von kommunaler und privater Wärmeversorgung kennen.

    Alle Seminare anschauen